Entgegen früherer Beteuerungen wollen die USA auch nach der Zerschlagung der Terrormiliz Islamischer Staat (ISIS, IS, auch Daesh) ihre Truppen nicht abziehen, wie aus Medienberichten hervorgeht. Ihre Truppen sollen weiterhin im Norden des Landes bleiben.

Quellenberichten zufolge wollen die USA ihre Truppen im Norden Syriens weiterhin bewahren, um die von Kurden angeführten „Syrischen Demokratischen Kräfte“ zu unterstützen, wie der Washington Post schrieb. Der Abzug der US-Truppen würde dem US-Blatt zufolge das Überleben „des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad garantieren“ und hätte einen Erfolg des Iran zur Folge. Dies wollen die USA verhindern und weiterhin lokale Kräfte unterstützen, die sich gegen Assad stellen.

Nachdem nun zu über 95 Prozent des IS-Kalifates in Syrien zurückerobert wurde, rechnen auch die USA damit, dass in wenigen Wochen der IS in Syrien und Irak Geschichte ist. Vor wenigen Monaten kündigte man noch an, dass man im Falle der endgültigen IS-Niederlage die Truppen abziehen werde.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s