Bei einer humanitären Hilfsaktion lieferte das russische Militär 1,3 Tonnen Hilfsgüter in die Siedlung von Sawran, die in der Provinz Aleppo liegt. Das berichten internationale Medien unter Berufung auf das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien ( russisches Aussöhnungszentrum). In der Lieferung haben sich unter anderem 300 Lebensmittelsets befunden, so ein Sprecher.

Zudem wird berichtet, dass das russische Aussöhnungszentrum die Rückführung von Flüchtlingen in die heimischen Siedlungen unterstützt. Es werden insoweit Pläne entworfen und beim Wiederaufbau der zerstörten Infrastruktur wird Aufbauhilfe geleistet, so das Zentrum weiter. In den letzten 24 Stunden konnten 45 Menschen wieder in ihre Heimat zurückkehren. 35 Flüchtlinge kehrten nach Aleppo zurück, zehn weitere wieder nach Homs, berichtet unter anderem das Portal Muraselon unter Berufung auf die russische Nachrichtenagentur TASS.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s