Die Sprengung der polnischen Touristenbusses in Lemberg (Lwow) am 9. Dezember goss Öl ins Feuer im Hinblick auf die wachsende Feindschaft zwischen Polen und der Ukraine. Die Internet-Nutzer aus Polen halten den Vorfall für eine Provokation und einen Terroranschlag, und begannen aufzurufen, die Grenze zur Ukraine zu schließen,  sowie ukrainische Diplomaten aus Polen zu vertrieben, schreibt Kiewer Ausgabe „Strana“.

via News Front

Die Kommentare der Empörung erschienen insbesondere auf der Website der polnischen Ausgabe Wiadomosci.

„Das ist die Dankbarkeit der Ukrainer für die Unterstützung Polens in der internationalen Arena“, bemerkte entrüstet der Nutzer Karol.

Ein Blogger unter dem Namen „ der polnische Rechtsschaffende“ erklärte die Notwendigkeit, die Grenze mit der Ukraine wegen des Terroranschläge zu schließen. Darüber hinaus forderte er die diplomatischen und konsularischen Behörden aus dem Gebiet der Ukraine zurückzuziehen, und die ukrainischen diplomatischen und konsularischen Dienste von Polen zu vertreiben. Dabei reagierten Polen sarkastisch auf die traditionelle ukrainische Version über „Intrigen des Kremls“ in Lemberg.

Die rechte Partei „Cookies-15“, die zweitgrößte Fraktion im polnischen Sejm (Parlament) nach der Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“, schlug, eine Mauer an der Grenze mit der Ukraine und Polen zu bauen. Somit wollen die Mitglieder der Partei, Polen von dem „Zustrom illegaler Einwanderer“ zu schützen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s