Iranische Sicherheitskräfte haben eine ausländische Organisation im Nordwesten des Landes zerstört. Das berichtet die iranische Agentur „Fars“ unter Berufung auf Sicherheitskreise im Iran.

Es handelte sich hierbei um ein „antirevolutionäres Team“, welches Anschläge unter „falscher Flagge“ geplant haben soll, um somit die „Stimmung im Land weiter anzuheizen“. Der Vorfall habe sich laut anonymen Behördenangaben in Piranshahr ereignet. Die Stadt liegt an der Grenze zum Irak und der Türkei. Es wurde eine Frau vom Land als menschliches Schutzschild genutzt.

Danach kam es zu einer Schießerei mit den Sicherheitskräften, wobei auch drei Personen getötet wurden. Das Team von ausländischen Kämpfern wurde danach verhaftet. Die Behörden gehen davon aus, dass die ausländischen Teams versuchen sollen, die Proteste weiter zu eskalieren, nachdem diese bereits Mitte der Woche wieder abgeklungen sind.

Iranische Sicherheitskräfte haben geplündert und zerstört eine ausländische terroristische Organisation, die ihren Weg in den Nordwesten des Landes gemacht hatte, nach Fars News Agency.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s