Kriegskorrespondentin Katja Katina besuchte vor wenigen Tagen die Stellungen der Donezker Volksmilizen. Unter anderem wurde ein befestigter Schützengraben besucht, der sogar Artillerieeinschläge aushält. Die Soldaten der Volksmiliz berichten, dass momentan eine „erschreckende Stille“ herrscht. Für deutsche Untertitel bitte im Menü aktivieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s