In der Volksrepublik Donezk wurde der Abgeordnete der Staatsduma der Russischen Föderation Alexej Zhurawlew sowie Journalisten von News Front durch Mörserbeschuss von ukrainischen Militärs angegriffen.

„Zum Glück sind alle am Leben, aber das Auto wurde ein wenig beschädigt“, so die News-Front-Korrespondentin Ekaterina Katina.

Die Gruppe befand sich an der Demarkationslinie in der Nähe der Stadt Awdijiwka. Der Beschuss erfolgte durch 82-mm-Mörser sowie Kleinwaffen. Es sei bemerkt, dass trotz des „absoluten Waffenstillstands“ geschossen wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s