Der serbische Außenminister, Ivica Dačić, hat in einem Interview mit Sputnik die Bereitschaft Belgrads für eine Veranstaltung eines russisch-amerikanischen Treffens erklärt.

Serbien schlage vor, ein Treffen von Wladimir Putin und Donald Trump in Belgrad durchzuführen. Die serbische Hauptstadt sei gänzlich bereit für die Veranstaltung eines Treffens, das eine große Bedeutung für die ganze Welt habe, so Dačić.

„Als ein militärisch-neutraler Staat verfügt Serbien über das außenpolitische Potenzial, um die Präsidenten von Russland und den USA zu empfangen. Das wäre auch die beste Anerkennung der Politik, die unser Land betreibt “, sagte der serbische Außenminister.

Zuvor war Belgrad schon ein Treffpunkt für Verhandlungen zwischen Moskau und Washington gewesen: Im Oktober und im November 2017 hatten dort der politische Berater des russischen Präsidenten, Wladislaw Surkow, und der Sondergesandte des US-Außenministeriums, Kurt Volker, über die Lage in der Ukraine verhandelt.

Quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s