Ukrainisches Militär stationiert im Donbass, Artillerie in den Gärten von Zivilisten- OSZE-Mission

Das ukrainische Militär verletzt weiterhin internationale Konventionen und versteckt sich hinter den Zivilbewohnern des Donbass, indem es Artillerie in den Höfen der Wohnhäuser stationiert, heißt es auf der offiziellen OSZE-Webseite.


„Unter Verstoß gegen die Rückzugslinien ( der vom Kiewer Regime kontrollierten Gebiete), sah die SMM zwei selbstfahrende Haubitzen ,2S3 Akatsiya von 152 mm, in den Gärten von Häusern in einem Wohngebiet von Vidrodzhennia , 66 km nordöstlich von Donezk. Drei stationäre Mehrfachraketensysteme, BM-21 Grad von122 mm, in einem Gelände nahe Topolyn, 19 km nordwestlich von Mariupol und sechs stationäre Panzerabwehrkanonen, MT-12 Rapira von 100 mm, bei Novopavlivka , 56 km südwestlich von Donetsk „, heißt es im OSZE-Bericht vom 22. März.

DONi Nachrichtenagentur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s