Im folgenden sechs Nachrichten aus den Volksrepubliken Donezk (DVR) und Lugansk (LVR), datiert auf den 30.03.2018. Übersetzung erfolgte durch die VK-Gruppe „Spendenaktion für Novorossia“ und wurde am 31.03.2018 veröffentlicht.

 

1. Dnr-online.ru:
Mitteilungen der Vertretung der DVR im Gemeinsamen Zentrum zur Kontrolle und Koordination und im Verhandlungsprozess

Um 18:40 beschießen die ukrainischen Streitkräfte weiter aus Richtung Peski Shabitschewo, es wurden 30 Schüsse mit Schützenpanzern abgegeben, 14 Mörsergeschosse des Kalibers 120 mm abgeschossen, außerdem werden Schusswaffen verwendet. Für 19:20 ist ein Regime der Ruhe angefragt.
Um 18:50 haben die ukrainischen Streitkräfte das Feuer aus Richtung Troizkoje auf Oserjanowka eröffnet, es wurden 6 Granatgeschosse abgeschossen. Für 19:20 ist ein Regime der Ruhe angefragt.
Um 19:00 haben die ukrainischen Streitkräfte das Feuer aus Richtung Kamenka auf Krutaja Balka eröffnet, es wurden 10 Granatgeschosse abgeschossen. Für 19:30 ist ein Regime der Ruhe angefragt.
Um 20:40 haben die ukrainischen Streitkräfte das Feuer mit schwerer Artillerie aus Richtung Nowgorodskoje auf Oserjanowka eröffnet. Es wurden 7 Geschosse des Kalibers 122 mm abgeschossen.

2. Dan-news.info:
„In den 25 Tagen des „Frühjahrswaffenstillstands“ haben die ukrainischen Streitkräfte 1.564 Geschosse auf das Territorium der DVR abgeschossen, das sind 7,6 Tonnen oder 145 Kisten“, teilte die Vertretung der DVR im GZKK mit.

Insgesamt gab es 75 Fälle von Verletzung des Regimes der Feuereinstellung.
Eine zivile Einwohnerin wurde getötet. 26 Häuser, 2 Infrastrukturobjekte, 6 Fahrzeuge wurden beschädigt.

3. Lug-info.com:

Die Kiewer Truppen haben in den letzten 24 Stunden zweimal die Positionen der Volksmiliz der LVR beschossen. Dies teilte die Verteidigungsbehörde der Republik mit.

Beschossen wurden die Gebiete von Losowoje und Logwinowo.
Geschossen wurde mit Granatwerfern und Schusswaffen.
Über Fälle der Verletzung des „Regimes der Ruhe“ seit dem Inkrafttreten des „Osterwaffenstillstands“ um 00:00 am 30. März ist nichts bekannt.

4. Dnr-online.ru:
Die Vertretung der DVR im Gemeinsamen Zentrum zur Kontrolle und Koordination und im Verhandlungsprozess teilt mit: in den letzten 24 Stunden betrug die Zahl der Verletzungen des Regimes der Feuereinstellung von Seiten der ukrainischen Streitkräfte 6.

In der Beschusszone von Seiten der ukrainischen Streitkräfte befanden sich die folgenden Bezirke/Ortschaften:
Dokutschajewsk, der Flughafen (Spartak, Shabitschewo),

Gorlowka (Oserjanowka), Jasinowataja (Krutaja Balka).

Gestern tagsüber wurde in der Folge eines Beschusses von Seiten der ukrainischen Streitkräfte ein Wohnhaus in Dokutschajewsk, Lenin-Straße 90, Wohnung 14 beschädigt.
Die Gesamtzahl der von den ukrainischen Streitkräften abgeschossenen Geschosse betrug 106.

In den vorhergehenden 24 Stunden betrug die Zahl der auf das Territorium der DVR abgeschossenen Geschosse 320.
Seit 00:01 (Moskauer Zeit) am 30. März 2018 trat gemäß der von der Minsker Kontaktgruppe erreichten Vereinbarung eine erneuerte Verpflichtung zur Einhaltung eines allumfassenden, nachhaltigen und unbefristeten Regimes der Feuereinstellung – der „Oster“waffenstillstand – in Kraft.
Seit Beginn des Inkrafttretens dieses Waffenstillstands wurden keine Verletzungen des Regimes der Feuereinstellung festgestellt.

5. Lug-info.com:
„Während der Gültigkeit des „Frühjahrswaffenstillstands“ vom 5. bis 30. März 2018 haben die ukrainischen Streitkräfte 12 Mal das Regime der Feuereinstellung verletzt, was in den täglichen Berichten der OSZE-Mission bestätigt wird“, teilte die Vertretung der LVR im GZKK mit.

Das Territorium der Republik wurde von Seiten der ukrainischen Streitkräfte mit folgenden Waffen beschossen: 120- und 82 mm-Mörser, mit denen 5 Geschosse abgeschossen wurden; Schützenpanzer/Schützenpanzerwagen – 21 Schüsse; mit Granatwerfern wurde 160 Geschosse verschiedenen Kalibers abgeschossen, neunmal wurden großkalibrige Maschinengewehre und Schusswaffen verwendet.
Verletzte unter der Zivilbevölkerung, Schäden an Wohnhäusern und Objekten der zivilen Infrastruktur wurden nicht festgestellt.

6. Dnr-online.ru/Facebook-Seite der Vertretung der DVR im GZKK:
Mitteilungen der Vertretung der DVR im Gemeinsamen Zentrum zur Kontrolle und Koordination und im Verhandlungsprozess

Um 9:35 haben die ukrainischen Streitkräfte aus Richtung Talakowka Kominternowo mit Mörsern des Kalibers 120mm (4 Geschosse), Schützenpanzern (7 Schüsse), automatischen Granatwerfern (9 Granatgeschosse), Schusswaffen und großkalibrigen Schusswaffen beschossen
Um 10:05 haben die ukrainischen Streitkräfte das Feuer aus Richtung Wodjanoje auf Leninskoje und Kominternowo eröffnet. Verwendete Waffen: automatische Granatwerfer – 2 mal (58 Granaten), Schusswaffen und großkalibrige Schusswaffen.
Um 11:45 haben die ukrainischen Streitkräfte das Feuer aus Richtung Wodjanoje auf Leninskoje eröffnet und 15 Granatgeschosse mit automatischen Granatwerfern abgeschossen, außerdem wurden Schusswaffen und großkalibrige Schusswaffen verwendet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s