In der syrischen Provinz Idlib wurden Aufnahmen eines chemischen Angriffs gemacht, bei dem die westlichen Länder die Regierungstruppen der Arabischen Republik anklagen wollen. Dies berichtet das Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien unter Bezugnahme auf die Informationen der Anwohner.

«Nach den erhaltenden Informationen von den Einwohnern der Provinz Idlib , gibt es gegenwärtig Videoaufnahmen von Inszenierungsprovokation, in der angeblich die «chemischen Waffen» der syrischen Armee gegen Zivilisten eingesetzt werden, in der Siedlung Jisr al-Shugur.», — zitiert die RT eine Nachricht des Zentrums.

Nach Angaben des Zentrums für die Versöhnung von Kriegsparteien in Syrien, sind bereits Vertreter der Fernsehkanäle des Mittleren Ostens sowie die Filmcrew des lokalen Fernsehsenders aus Amerika eingetroffen, um die Provokation «Chemangriff»» zu filmen.

In der Zukunft ist es geplant, Videomaterial in sozialen Netzwerken massiv zu verteilen. Danach werden sie in die Nachrichten im Fernsehen kommen.

Erinnerung: Die westlichen Länder planten eine Provokation in Syrien mit der ‘Anwendung von chemischen Waffen’, um das offizielle Damaskus und die Rolle von Russland bei der Beilegung des syrischen Konflikts, zu diskreditieren. Außerdem drohte Washington, dass nach diesem «Chemangriff» beabsichtigt wird, einen starken militärischen Schlag gegen Syrien zu führen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s