Ein US-finanziertes biomedizinisches Labor in Georgia könnte Biowaffenforschung unter dem Deckmantel eines Drogentests durchgeführt haben, der das Leben von mindestens 73 Themen forderte, so das russische Außenministerium laut RIA Novosti.

Das Richard-Lugar-Zentrum für Public-Health-Forschung ist seit August 2013 in der Nähe der georgischen Hauptstadt Tiflis in Betrieb. Ein ehemaliger georgischer Minister sagte kürzlich, er habe durchgesickerte Dokumente erhalten, die die Arbeit dieser Einrichtung detailliert beschreiben.

Das russische Verteidigungsministerium sagte am Donnerstag, die Dokumente deuteten darauf hin, dass ein Test von Massenvernichtungswaffen in der Stadt stattgefunden haben könnte.

Die Dokumente dokumentieren den Tod von 73 Menschen in kurzer Zeit, was auf einen Test von „hochtoxischen chemischen oder biologischen Kampfstoffen mit hoher Letalitätsrate hinweist“, sagte Igor Kirillov, der Kommandeur der russischen Militärabteilung, der für die Verteidigung der Truppen aus radiologischen Gründen verantwortlich ist chemische und biologische Waffen.

Über das Biowaffenlabor in Georgien hatte die investigative Journalistin Dilyana Gaythandshiewa umfassende Recherchen getätigt. Die Angaben des russischen Außenministeriums bestätigen nun ihre Recherchearbeit in Georgien. Auch ging sie dabei auf die Angaben des ehemaligen georgischen Minsters ein.

In den Dokumenten, die vom ehemaligen georgischen Minister für Staatssicherheit, Igor Giorgadse, an das russische Militär übergeben wurden, heißt es, dass der Test eine Droge namens Sovaldi umfasste, die zur Behandlung von Hepatitis C bestimmt ist. Der Produzent der Droge ist Gilead Sciences, eine in Kalifornien ansässige biomedizinische Firma, die 1988 den ehemaligen US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld als Vorstandsmitglied rekrutierte, zwischen seinen beiden Amtszeiten als Chef des Pentagon.

„Die Dokumente zeigten viele tödliche Ergebnisse bei den Patienten. Trotz des Todes von 24 Menschen allein im Dezember 2015 wurden die klinischen Studien unter Verletzung der internationalen Standards und der Wünsche der Patienten fortgesetzt „, erklärte Kirillov. „Dies führte zum Tod von 49 weiteren Menschen.“

Die große Zahl der Todesfälle steht in krassem Gegensatz zu der tatsächlichen dokumentierten Verwendung von Sovaldi in Russland, wo keine Todesfälle mit der Droge in Verbindung gebracht wurden, betonte der russische Beamte. Kirillov fügte hinzu, dass die USA eine lange Reihe von unethischen Tests an Menschen in fremden Ländern durchgeführt haben.

Eine Folie, die die Ausbreitung krankheitsübertragender Moskitos aus dem georgischen Territorium nach Südrussland zeigt, könnte laut dem Verteidigungsministerium im Lichte der Enthüllungen erneut untersucht werden.

Der russische Beamte sagte, die neuen Dokumente „erlauben uns, einen neuen Blick auf die Ausbrüche der afrikanischen Schweinepest in Südrussland in den Jahren 2007-2018 zu werfen, die sich vom georgischen Territorium in die Russische Föderation, die europäischen Nationen und China ausbreiteten. Der Infektionsstamm in den Proben, die von Tieren gesammelt wurden, die in diesen Ländern durch die Krankheit getötet worden waren, war „identisch mit dem Stamm Georgia-2007“.

Der General sagte, dass das Lugar-Zentrum in Georgien einfach Teil eines großen Netzwerks von Pentagon-kontrollierten Laboratorien ist, die an der Erforschung von Massenvernichtungswaffen beteiligt sind, die in Nachbarländern Russlands eingerichtet wurde. Ein Teil der Forschung zielt darauf ab, Infektionen zu etablieren, die besonders resistent gegen Impfungen und Behandlungen sind und sich effektiv in der Umgebung der Orte ausbreiten, in denen sich die Labore befinden, sagte er.

Quelle: News Front

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s