Militär: Spezialeinheiten Tschetscheniens im Video

Die Einheiten der Tschetschenen unterstehen entweder dem FSB oder den militärischen Sonderdiensten.

Vorab: Folgende Einheiten beziehen sich auf jene Soldaten, die in die Streitkräfte der Russischen Föderation integriert sind.

FSB (Inlandsnachrichtendient)

Der FSB ist der Inlandsgeheimdienst der Russischen Föderation. Der russische Name Федеральная служба безопасности Российской ФедерацииFederalnaja sluschba besopasnosti Rossijskoi Federazii (ФСБ) bedeutet „Föderaler Dienst für Sicherheit der Russischen Föderation“.

Nach einem Bericht des russischen Staatsfernsehsenders Rossija 1 aus dem Jahr2016 sind im Syrischen Bürgerkrieg auf dem Boden Spezialeinheiten aus Tschetschenien unterwegs, die für die russische Luftwaffe Ziele aufklären und erfassen.

Als prominenter Zeuge für die „Enthüllung“, die bei Rossija nicht gegen den Willen von Russlands Mächtigen geschehen dürfte, dient niemand geringerer als der tschetschenische Präsident Kadyrow, der sich im Umfeld von kriegerischen Statements schon immer wohl gefühlt hat. Da auch der Kreml nicht wirklich dementiert, dürfte der Bericht der Wahrheit entsprechend.

Der Syrienkrieg ist damit der zweite in diesem Jahrzehnt, in dem Tschetschenen auf beiden Seiten der Front aktiv sind.

Auch im Donbass fanden sich Kadyrows Anhänger bei prorussischen Milizen und islamistische Gegner, die nun in Syrien ebenfalls vor Ort sind, auf Seiten der Ukrainer.

Der Chef der autonomen Republik Tschetschenien zu besuch bei den Truppen. Im Folgenden ein Video von Russland.ru.

INFO – Speznats FSB

Die lange Zeit geheim gehaltene russische Spezialeinheit des russischen Militärs untersteht direkt dem Geheimdienst FSB und wurde 1950 aus Mitgliedern des Nachrichtendienstes im Rahmen der 7. Gruppe des KGB gegründet.

Über die belastende Ausbildung sind praktisch keine Details bekannt, aber für die Alfa Gruppe kommen nur Personen in Frage, die beim GRU tätig sind und hier dauert die Ausbildung mindestens fünf Jahre.

Tschetschenische Soldaten sind meistens an der Flagge der autonomen Teilrepublik zu erkennen, die auf dem Ärmel getragen wird. Im folgenden Video werden die Einheiten vorgestellt.

Beim polizeilichen Pendant, der SOBR, müssen die Auszubildenden als Abschlussprüfung gegen 12 Kämpfer mindestens zehn Minuten durchhalten. Aufsehen erregte die Alfa Gruppe jedoch wiederholt mit Befehlsverweigerung und erfolglosen Geiselbefreiungen, wobei diese mit Verrat und Sabotage in den eigenen Reihen begründet wurde.

ALFA-Gruppe

Eine dieser Befehlsverweigerungen fand 1991 statt, als sie sich weigerte das Parlamentsgebäude zu stürmen, in dem sich Boris Jelzin befand. 1993 verweigerte man wiederum den Sturm des Parlamentsgebäudes, jedoch übernahm eine andere Einheit des Militärs diese Aufgabe und führte so das Land in eine Verfassungskrise. In der jüngsten Vergangenheit besetzten Mitglieder der Alfa-Gruppe die ukrainische Halbinsel, was jedoch von offizieller Seite vehement bestritten wird.

Wegen der typischen Vorgangsweise der Soldaten liegt die Vermutung jedoch nahe, da diese Einheit seit dem Tschetschenienkrieg vermehrt auf diese Art von Aufgaben und zur Stabilisierung von politischen Unruhen eingesetzt wird – mit der typisch russischen Gewalt, so das Portal Russia Beyon.

Hier ein weiteres Video,wo auch Einheiten aus Tschetschenien zu sehen sind.

GRU (Glawnoje Raswetywatelnoje Uprawlenje)

Die auch im Jahre1950 entstandenen Spezialeinheiten des Militärnachrichtendienstes, was auf Russisch abgekürzt GRU bedeutet, sind die Augen und Ohren des Generalstabs der russischen Armee.

Es ist kein Zufall, dass ihr Emblem den Schatten einer Fledermaus vor dem Hintergrund eines Globus darstellt. Ein wenig ähnelt das Symbol Batman. Genau wie die Fledermaus operiert die Spetsnas GRU weltweit leise und unerkannt im Schutz der Dunkelheit.

Die Streitkräfte der russischen Föderation im Überblick.

In der Nacht, bevor die Truppen des Warschauer Paktes am 21. August 1968 in der Hauptstadt der damaligen Tschechoslowakei einmarschierten und den Prager Frühling beendeten, hatten Einsatzkräfte der Spetsnas GRU bereits alle wichtigen Verwaltungsgebäude der Hauptstadt unter ihre Kontrolle gebracht. Spetsnas GRU unternahm außerdem Missionen in Angola, Beirut, Vietnam, Afghanistan und Kambodscha. Dort gelang es den Spezialkräften sogar, den US-Amerikanern einen nagelneuen AH-1 Cobra Helikopter zu entwenden.

Anders als ihre Kollegen von Spetsnas GRU sind diese Spezialkräfte nicht weltweit im Einsatz. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, in feindlichem Hinterland den Einsatz der russischen Luftlandetruppen vorzubereiten. Üblicherweise entfernen sich die Spezialkräfte dabei höchstens bis zu 2 000 Kilometer von ihrer Einheit.  

Die Spezialeinheit der Luftlandetruppen heißt heute 45. Garde Spezialaufklärungsbrigade, bis 2015 war es noch das Spezialaufklärungsregiment. Während des Ersten Tschetschenienkrieges war die Einheit am Angriff auf Grosny beteiligt.

Die tschetschenischen Kämpfer wurden von der ruhigen Arbeitsweise der Spezialkräfte überrumpelt. Still und leise besetzten sie Gebäude für Gebäude und bereiteten sie für die nachfolgende motorisierte Infanterie vor. Unterdessen verschwanden ganze Einheiten der Tschetschenen spurlos.  

Spezialeinheiten der speziellen Kräfte

Die jüngste der russischen Spezialeinheiten ist die speziellen Einsatzkräfte. Diese wurde erst 2009 gegründet und untersteht dem Generalstab. Sie bündelt und umfasst alle Spezialeinheiten der Armee.

Informationen zu den  Angehörigen und ihren Einsätzen sind geheim. Bekannt ist, dass diese Kräfte an Operationen auf der Krim 2014, in Syrien und bei Zusammenstößen mit somalischen Piraten beteiligt waren.

Nikolaj Petrovich

Verwendete Quellen: Russiay beyond, Russland.ru, Verteidigungsministerium der Russischen Föderation, OSINT-Recherche und YouTube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s