Iranisches Militär wird auf der Basis von Soleimanis Ideen eine Anti-Terror-Strategie entwickeln

Das iranische Verteidigungsministerium hat eine spezielle Strategie zur Bekämpfung des „Takfiri-Terrorismus“* (ISIS-Terrorismus) auf der Grundlage von Plänen und Ideen des verstorbenen Generalkommandanten Qassem Soleimani entwickelt, sagte der Verteidigungsminister.

General Hatami knieend vor der Flagge des Iran. Foto: IRIB

Darüber schreibt unter anderem die halbamtliche Nachrichtenagentur Tasnim. Bei einer Zeremonie zum Gedenken an General Soleimani, die am Samstag in Teheran stattfand, sagte Brigadegeneral Amir Hatami, sein Ministerium habe eine spezielle Strategie verabschiedet, um die Ideen des Märtyrerkommandanten im Kampf gegen Takfiri-Terroristen zu verfolgen.

Der Minister warnte auch diejenigen, die hinter der Ermordung von General Soleimani standen, dass der Iran definitiv Rache nehmen werde, und beschrieb den Abzug der US-Streitkräfte aus der Region als die große Rache.

Mehr zum Thema – Ein Jahr Soleimani-Mord: Mossad hat den General länger im Visier – Iran will USA aus der Region katapulitieren

Hatami wies darauf hin, dass die Hegemonie trotz der starken finanziellen und militärischen Unterstützung der Terroristen für den Zerfall der Region und die Gewährleistung der Sicherheit des zionistischen Regimes ihre Ziele nicht erreicht habe, und fügte hinzu, dass die den Widerstandskräften zur Verfügung gestellten „strategischen iranischen Waffen“ diese Pläne vereitelten.

Soleimani in Erinnerung: Iran will auf Basis seiner Strategie den Terrorismus bekämpfen. Foto: Tasnim

„Die Feinde haben terroristische Gruppen in der Region Westasien gegründet, um ihre Ziele zu erreichen, aber die strategische Präsenz des Iran hat ihre Absichten vereitelt“, fügte der Minister hinzu.

Brigadegeneral Amir Ali Hajizadeh Quelle: IRIB

In einem kürzlichen Interview mit Al-Manar bekräftigte Brigadegeneral Amir Ali Hajizadeh, Kommandeur des Korps der Luft- und Raumfahrtkräfte der Islamischen Revolutionsgarde, die Unterstützung des Iran für jeden, der gegen das zionistische Regime kämpft, und sagte, Gaza und Libanon seien an der Spitze der Schlacht und all ihrer Raketen Fähigkeiten wurden von der Islamischen Republik unterstützt.

„Anstatt einen Fisch zu geben oder zu lehren, einen Fisch zu fangen, haben wir unseren Verbündeten und Freunden beigebracht, wie man einen Haken macht“, sagte er und fügte hinzu, dass sie jetzt im Besitz fortschrittlicher Raketentechnologien sind.

Das israelische Regime befindet sich derzeit an einem „Scheideweg des Feuers“ aus Palästina, dem Libanon, Syrien und anderen muslimischen Ländern, sagte General Hajizadeh und fügte hinzu, dass die Freunde des Iran jetzt mit Raketen mit präziser Genauigkeit anstelle einfacher Raketen ausgerüstet sind.

US-Geheimdienste alarmiert: Iran erhöht seine Kampfbereitschaft

Er sagte, dass seit Jahren rund um die Uhr Anstrengungen unternommen wurden, nachdem der Führer der Islamischen Revolution, Ayatollah Seyed Ali Khamenei, das zionistische Regime gewarnt hatte, dass Haifa und Tel Aviv dem Erdboden gleichgemacht werden, wenn Israel einen Fehler macht.

*Takfīr oder Takfir bedeutet in der islamischen Rechtswissenschaft und Theologie die Praxis, einen Muslim oder eine Gruppe von Muslimen der Apostasie zu bezichtigen, zum bzw. zu Ungläubigen, also Kāfir, zu erklären. In den meisten Fällen wird eine entsprechende Fatwa von einem Gericht oder einem islamischen Gelehrten ausgesprochen.

Von Jelena Petrovna, Redakteurin

Quellen: Tasnim, IRIB

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s