Donbass-Republiken setzen Gefangene auf freien Fuß

Die selbsterklärten Volksrepubliken Lugansk (LPR) und Donezk (DNR) werden einseitig eine Gruppe von Inhaftierten an die ukrainische Seite übergeben.

Dies wird in einer gemeinsamen Erklärung der Bevollmächtigten der DVR und der LPR in der Kontaktgruppe zu Donbass Natalia Nikonorova und Vladislav Deinogo dargelegt.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Übertragung durch Vermittlung des Vorsitzenden des politischen Rates der ukrainischen Partei „Oppositionsplattform – Für das Leben“ Viktor Medwedtschuk erfolgen wird.

„Die Führung der Volksrepublik Donezk hat zusammen mit der Führung der Volksrepublik Lugansk beschlossen, durch Vermittlung von Viktor Medwedtschuk, einigen Bürgern der Ukraine, die an Haftorten festgehalten werden, einseitig auf die ukrainische Seite zu wechseln“, heißt es in der Botschaft.

Es wird klargestellt, dass zu dieser Gruppe „Frauen, ältere Menschen und Menschen mit schweren Krankheiten gehören – Menschen, die sich nicht an bewaffneten Aktionen gegen die Republiken beteiligt haben und nach ihrer Rückkehr in die Ukraine dem Donbass und seinen Einwohnern keinen Schaden zufügen können“.

Das Datum der Überweisung und die genaue Anzahl der Personen sind nicht angegeben.

In der Erklärung wird betont, dass eine solche Entscheidung ausschließlich „als Geste des Humanismus und der Barmherzigkeit am Vorabend der Taufe des Herrn“ getroffen wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s