Militär: Türkei und Aserbaidschan bereiten gemeinsames Wintermanöver vor

Die türkischen und aserbaidschanischen Streitkräfte bereiten sich auf gemeinsame Winterübungen in der türkischen Region Kars vor.

Laut einer Erklärung des Verteidigungsministeriums der Republik Aserbaidschan am Sonntag sollen Soldaten der Streitkräfte beider Länder an den gemeinsamen Winterübungen 2021 teilnehmen.

Die türkischen Streitkräfte bestätigten am Sonntag in einer separaten Erklärung, dass die Vorbereitungen für die umfassendsten Winterübungen der letzten Jahre im Gange waren.

Die Übungen konzentrieren sich hauptsächlich auf Trainingsübungen zum Schutz, zur Verstärkung und zur Wartung bei rauen Winterbedingungen.

Bei einer Zeremonie vor dem Abzug der aserbaidschanischen Streitkräfte zum an die Türkei angrenzenden Sadarak-Kontrollpunkt erläuterte Generalmajor Fazil Agalarov den Umfang der aserbaidschanisch-türkischen militärtechnischen Zusammenarbeit und betonte die Bedeutung der jährlich in den Regionen Nachitschewan und Kars abgehaltenen gemeinsamen Militärübungen für Baku und Ankara.

Die türkische Tageszeitung Sabah berichtete, dass Panzerdivisionen, Kanonen, Scharfschützen-Teams, Hubschrauber und Kommandos ebenfalls an den Übungen teilnehmen werden.

Es fügte hinzu, dass die beiden Militärs Boden- und Luftangriffe, Lufttropfen, Operationen in der Luft und logistische Unterstützung üben werden.

Im Inland hergestellte Waffen und AusrüstungsgegenständeDie türkischen und aserbaidschanischen Streitkräfte bereiten sich auf gemeinsame Winterübungen in der türkischen Region Kars vor.

Laut einer Erklärung des Verteidigungsministeriums der Republik Aserbaidschan am Sonntag sollen Soldaten der Streitkräfte beider Länder an den gemeinsamen Winterübungen 2021 teilnehmen.

Die türkischen Streitkräfte bestätigten am Sonntag in einer separaten Erklärung, dass die Vorbereitungen für die umfassendsten Winterübungen der letzten Jahre im Gange waren.

Die Übungen konzentrieren sich hauptsächlich auf Trainingsübungen zum Schutz, zur Verstärkung und zur Wartung bei rauen Winterbedingungen.

Bei einer Zeremonie vor dem Abzug der aserbaidschanischen Streitkräfte zum an die Türkei angrenzenden Sadarak-Kontrollpunkt erläuterte Generalmajor Fazil Agalarov den Umfang der aserbaidschanisch-türkischen militärtechnischen Zusammenarbeit und betonte die Bedeutung der jährlich in den Regionen Nachitschewan und Kars abgehaltenen gemeinsamen Militärübungen für Baku und Ankara.

Die türkische Tageszeitung Sabah berichtete, dass Panzerdivisionen, Kanonen, Scharfschützen-Teams, Hubschrauber und Kommandos ebenfalls an den Übungen teilnehmen werden.

Es fügte hinzu, dass die beiden Militärs Boden- und Luftangriffe, Lufttropfen, Operationen in der Luft und logistische Unterstützung üben werden.

Im Inland hergestellte Waffen und Ausrüstungsgegenstände sollen während der vom 1. bis 12. Februar geplanten zwölftägigen Übungen getestet werden.

Ankara und Baku haben im vergangenen Jahr eine zweistufige gemeinsame Militärübung gestartet.

Die Türkei unterstützte Aserbaidschan, nachdem am 27. September erneut Kämpfe zwischen Bakus Militär und von Armeniern unterstützten Separatisten in der Region Berg-Karabach ausgebrochen waren.

Der 44-tägige Konflikt endete damit, dass Baku von Eriwan aus die Kontrolle über viele Städte und Dörfer zurückerlangte.

Am 10. November unterzeichneten die beiden Länder ein von Russland vermitteltes Waffenstillstandsabkommen, um den Konflikt zu beenden, und eine gemeinsame russisch-türkische Friede sollen während der vom 1. bis 12. Februar geplanten zwölftägigen Übungen getestet werden.

Ankara und Baku haben im vergangenen Jahr eine zweistufige gemeinsame Militärübung gestartet.

Die Türkei unterstützte Aserbaidschan, nachdem am 27. September erneut Kämpfe zwischen Bakus Militär und von Armeniern unterstützten Separatisten in der Region Berg-Karabach ausgebrochen waren.

Der 44-tägige Konflikt endete damit, dass Baku von Eriwan aus die Kontrolle über viele Städte und Dörfer zurückerlangte.

Am 10. November unterzeichneten die beiden Länder ein von Russland vermitteltes Waffenstillstandsabkommen, um den Konflikt zu beenden, und eine gemeinsame russisch-türkische Friedenstruppe wurde eingesetzt, um den Waffenstillstand zu überwachen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s