Irak: Volksmilizen haben einen IS-Führer getötet

Die Volksmobilisierungseinheiten (Hashd Al-Sha’abi) kündigten am Donnerstag die Tötung des sogenannten Emirs des Islamischen Staates (ISIS / ISIL / IS / Daesh) im Norden Bagdads an.

Die Volksmobilisierungseinheiten sagten, wie von der offiziellen irakischen Nachrichtenagentur (INA) veröffentlicht, dass es dem Operationskommando des Gouvernements East Anbar gelungen sei, die Führer des islamischen Staates nördlich des Distrikts Falludscha zu töten.

In der Erklärung heißt es: „Einer der Terroristen ist der Emir von Nord-Bagdad und al-Karma, genannt Muhannad Ahmad Habib, und der andere Terrorist ist Omar Abdel-Kassar, ein Mitglied der Organisation.“

Die irakischen Regierungstruppen, einschließlich der Volksmobilisierungseinheiten, führen derzeit umfangreiche Sicherheitsoperationen gegen die Terrororganisation durch, deren Häufigkeit nach zwei Terroranschlägen im Zentrum der Hauptstadt Bagdad, bei denen Dutzende getötet und verwundet wurden, zugenommen hat.

Verwendete Quellen: INA, Al Masdar al Arabi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s