Myanmar: Die Proteste gehen weiter, mächtige buddhistische Gruppensignale brechen mit der Junta

Die täglichen Proteste in Myanmar dauern seit mehr als einem Monat an, seit das Militär die Zivilregierung gestürzt und den De-facto-Führer Aung Sung Suu Kyi und andere politische Führer festgenommen hat.

Sicherheitskräfte, die sich aus Polizei- und Militärpersonal zusammensetzen, haben ein brutales Vorgehen verschärft, zu dem das Erschießen von Demonstranten und Verhaftungen über Nacht gehören.

Nach Angaben des Menschenrechtsbüros der Vereinten Nationen wurden seit dem Putsch am 1. Februar mindestens 180 Menschen, darunter auch Kinder, getötet.

Laut dem iranischen Auslandssender Press TV wurden auch mehr als 2.100 Menschen festgenommen, häufig während nächtlicher Razzien.

Hier ist das Neueste:

Am Mittwoch forderte Myanmars buddhistischer Mönchsverband die Junta auf, die Gewalt gegen Demonstranten zu beenden.

Das staatliche Sangha Maha Nayaka-Komitee (Mahana) warf einer „bewaffneten Minderheit“ seit dem Putsch im letzten Monat Folter und Tötung unschuldiger Zivilisten vor.

Die von der Regierung ernannte Organisation erklärte in einem Entwurf einer Erklärung, dass ihre Mitglieder beabsichtigten, die Aktivitäten aus offensichtlichen Gründen einzustellen.

Das Mahana wird nach Rücksprache mit dem Minister für religiöse Angelegenheiten am Donnerstag eine Abschlusserklärung veröffentlichen, berichtete das Nachrichtenportal Myanmar Now unter Berufung auf einen Mönch, der an einer Sitzung des Komitees teilnahm.

Buddhistische Mönche standen an der Spitze einer „Safranrevolution“ von 2007 gegen die Militärherrschaft, ein Aufstand, der, obwohl er unterdrückt wurde, letztendlich dazu beitrug, die zivile Herrschaft einzuleiten.

Myanmar verbrachte fast ein halbes Jahrhundert unter Militärherrschaft, bis 2011 demokratische Reformen durchgeführt wurden.

Das Militär übernahm am 1. Februar erneut die Macht und erklärte einen einjährigen Notfall in ganz Myanmar.

Von Willy Witt

Quellen: IRIB

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s