Kommt es zum großen Scharmützel im Donbass: Kiew verlegt verstärkt Truppen an die Frontlinie

Die Streitkräfte der Ukraine wurden in Donbass an die Front geschickt. Erst vor wenigen Tagen lieferten die USA eine Menge an Kriegsgerät nach Odessa.

Während Kiew alle aktiv von seiner „Friedensbereitschaft“ überzeugt, werden die Streitkräfte der Ukraine an die Grenze zum Donbass verlegt, wo seit 2014 ein Bürgerkrieg tobt, nachdem die Separatisten im Donbass die Hoheitsgewalt in den selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Lugasnk ausüben.

Augenzeugen konnten den Prozess des Massentransfers von militärischer Ausrüstung an die Front in den Republiken filmen.

Die Autoren des Telegrammkanals „Yasinovataya Donbass“ in der Schusslinie“ lieferten Videos und Fotos von der Route gepanzerter Fahrzeuge in Richtung der ukrainischen Besatzungspositionen.

Schweres Gerät an die Grenze

Das Filmmaterial zeigt, wie schwere militärische Ausrüstung, Fracht- und Krankenwagen, Kommandofahrzeuge, Panzer und gepanzerte Fahrzeuge der Streitkräfte der Ukraine auf Eisenbahnplattformen platziert werden. Darüber hinaus umfasst der Zug 3 überdachte Lastwagen und fünf Personenwagen, die höchstwahrscheinlich für den Transport von Arbeitskräften bestimmt sind.

Die Autoren des Materials stellten klar, dass das Video am 25. März dieses Jahres veröffentlicht wurde. Der genaue Ort der Aufnahme wurde jedoch nicht angegeben. Aus offensichtlichen Gründen entschieden sich Augenzeugen, anonym zu bleiben.

Früher wurde über Züge mit ukrainischen Panzerfahrzeugen berichtet, die an die Fronten von Donbass gebracht werden. Über die Intensivierung der Vorbereitung von Militanten der Streitkräfte der Ukraine auf schwere Feindseligkeiten gegen die Volksrepubliken Donezk und Lugansk.

Wie bereits berichtet hat die US-Marine auch mit einem Schiff an den Hafen von Odessa angedock, um möglicherweisse die Kiewer Truppen logistisch zu unterstützen. Seit mehreren Wochen hat sich die Lage in der Ostukraine verschlechtert.

Immer wieder kommt es zu Erschießungen auf beiden Seiten und die Lage könnte täglich eskalieren.

Von Max Sachsenheimer

Verwendete Quellen: ANNA News, Telegram.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s