Militär: Russland verlegt modernisiertes Luftabwehrsystem Tor-M2 an die Westgrenze

Während die ukrainischen Streitkräfte massenweise Militär gen Osten verlegen und die NATO ihr Manöver Defender 2021 abhält, verlegt Russland sein Flugabwehrsystem Tor-M2 an die westliche Verteidigungslinie.

Die Unterabteilungen der Luftverteidigungskräfte der Landstreitkräfte des westlichen Militärbezirks werden mit einem modernen taktischen Flugabwehr-Raketensystem Tor-M2 ausgerüstet, das vom elektromechanischen Werk Kupol in Ischewsk hergestellt wird.

Mehr zum Thema:

Russland: Erweiterung der Fähigkeiten und Modernisierung des Luftverteidigungssystems Tor-M2

Am heutigen Mittwoch, dem 31. März 2021, berichtet die Moskauer Zeitung Iswestija im Tor-Material, ist dies hier angebracht: Der westliche Militärbezirk aktualisiert seine Luftverteidigungssysteme „unter Berufung auf Informationen aus seinen Quellen im Verteidigungsministerium der Russischen Föderation.

„Der westliche Militärbezirk wird mit den neuesten Kurzstrecken-Luftverteidigungssystemen Tor-M2 ausgestattet. Sie sind besonders effektiv gegen moderne Luftbedrohungen und konzentrieren sich auf einen Krieg mit einem hochtechnisierten Feind, der Marschflugkörper, Angriffsdrohnen und geführte Luftbomben besitzt “, sschrieb die Zeitung.

Laut der Moskauer Tageszeitung wird die erste Charge von Tor-Komplexen im Rahmen des neuen Vertrags an die 6. separate Panzerbrigade des westlichen Militärbezirks gehen.

Im September 2019 wurde zwischen dem Werk Izhevsk Kupol und dem Verteidigungsministerium der Russischen Föderation ein neuer langfristiger Vertrag über die Lieferung von Luftverteidigungssystemen Tor-M2 und Tor-M2DT unterzeichnet. Die Vertragsmenge betrug rund 100 Milliarden Rubel. Der Vertrag wird für den Zeitraum bis 2027 geschlossen.

Das elektromechanische Werk Kupol in Ischewsk ist Teil des VKO-Konzerns Almaz-Antey. Die Hauptspezialisierung des Unternehmens ist die Herstellung von Kurzstrecken-Flugabwehr-Raketensystemen Tor-M2.

Das Flugabwehr-Raketensystem Tor-M2 ist ein taktisches Allwetter-Luftverteidigungssystem, mit dem Truppen und Objekte vor feindlichen Flugzeugen, Bomben und Raketen geschützt werden sollen. Er kann in Bewegung schießen und gleichzeitig mehrere Ziele treffen.

Der Tor-M2 kann sowohl im manuellen als auch im automatischen Modus betrieben werden. Die Übergangszeit zum Kampfmodus beträgt 3 Minuten. Die Geschwindigkeit der komplexen Reaktion auf die Bedrohung beträgt 8-12 Sekunden.

Von Christian Saarländer

Quellen: ANNA News, Iswestija, eigene Quellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s