Alle Zeichen stehen auf einen großen Krieg: Heftige Gefechte im Donbass

Vom massiven Flächenfeuer aus Maschinengewehren aus Schützenpanzern bis zum Steilfeuer mit schweren 120-Milimeter-Mörsern zeichnet sich ein schweres Gefecht im Donbass ab. Kriegskorrespondeten berichten bereit, dass die Menschen in Gorlowka in ihre Keller fliehen.

Vor allem der seit Jahren umkämpfte Flughafen von Donezk steht im Mittelpunkt der Gefechte zwischen ukrainischen Militär und den Volksmilizen aus Donezk.

Eine Quelle von ANNA News vermutet, dass die offiziellen Berichte der Volksmilizen weit untertrieben sind und massive Truppenverlegungen und Kämpfe heißer laufen als bislang berichtet. In den westlichen Leitmedien wird fast überhaupt nicht vom Krieg in der Ostukraine berichtet.

Die Volksrepubliken Donezk und Lugansk machen indes weiter mobil.

Wie gestern bereits berichtet wurde, haben auch die Russen schweres Gerät an die Grenze zum Donbass verlegt. Auch Belarus verlegt Truppen an die ukrainische Grenze.

Damit reagiert man auf die NATO-Truppen, die im Westen der Ukraine im Rahmen ihrer Großübung Defender2021 massiv Truppen verlegen. Kiew forderte die NATO-Staaten zum Beistand im Donbass-Krieg auf, worauf Moskau mit einer Warnung reagierte, weiteres Militär an die Grenze zu verschaffen.

Alle Zeichen stehen daher auf eine große Schlacht im Donbass.

Von Alexander Saar Demichel

Mit Material von ANNA News.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s