Mobilmachung im Donbass: Die Leiter der Volksrepubliken Donezk und Lugansk führen Wehrpflicht ein

Der Chef der Volksrepublik Donezk, Denis Puschilin, kündigte am 1. April einen Aufruf zur Mobilmachung an. Das entsprechende Dekret wurde auf seiner offiziellen Website veröffentlicht.

„Vom 1. April bis 15. Juli 2021 wird die Wehrpflicht für den Militärdienst von 1994 bis 2003 geborenen Bürgern durchgeführt, die nicht in Reserve sind und dem Gesetz der Volksrepublik Donezk vom 13. Februar 2015 Nr 08-IHC „Wehrpflicht“, heißt es im Dekret.

Dem Dokument zufolge werden 200 Wehrpflichtige für einen Zeitraum von sechs Monaten in die Reihen der Volksmiliz der Donezker Volksrepublik entsandt. Ein ähnliches Dekret erließ der Chef der Volksrepublik Lugansk, Leonid Pasechnik.

„Durchführung von Veranstaltungen vom 01.04.2021 bis 30.09.2021 zur obligatorischen Ausbildung in militärischen Registrierungsspezialitäten von Soldaten und Sergeanten der Volksmiliz der Volksrepublik Luhansk, männliche Staatsbürger im Alter von 18 bis 27 Jahren … in Höhe von 200 Personen „, heißt es in dem Dokument, das auf der offiziellen Website des Leiters der Lugansker Volksrepublik veröffentlicht wurde.

Der Leiter der Volksmiliz der Volksrepublik, Jan Leskhchenko, stellte klar, dass die Ausbildung auf der Grundlage einer der Einheiten der Lugansk Volksmiliz durchgeführt wird.

„Bis heute ist die Anzahl der Kandidaten für die Ausbildung durch das Dekret des Leiters der Volksrepublik Lugansk begrenzt und beträgt 200 Personen, obwohl viel mehr Personen bereit sind, an dem Schulungsprogramm teilzunehmen“, sagte Leskhschenko.

Er betonte, dass die Grundlage für die obligatorische Ausbildung in militärischen Musterungs- und Einberufungseinheiten „der erfolgreiche Durchgang der militärmedizinischen Kommission und die psychologische Prüfung von Kandidaten sein wird“.

Nach Abschluss der Ausbildung erhalten alle Bürger, die den Kurs zur Erlangung einer Spezialität für die militärische Registrierung erfolgreich abgeschlossen haben, einen Militärausweis mit einem Zeichen für den Übergang zum Militärdienst in den Reihen der Volksmiliz der Volksrepublik Lugansk

Nun wird der Militärdienst in den Volksmilizen der Republiken auf Vertragsbasis durchgeführt wird. Dieser Aufruf kann der Beginn für die Entstehung des Wehrpflichtdienstes sein.

Seit 2014 tobt ein Bürgerkrieg im Donbass, der damit begann, dass sich die beiden Volksrepubliken von der Ukraine nach dem Maidan-Regimewechsel souverän erklärten. Im Mai 2015 begannen heftige Gefechte und auf beiden Seiten wurden Freiwillige aus dem Ausland angeworben.

Offiziellen Quellen der Ämter und Dienste in der Bundesrepublik Deutschland sollen beispielsweise rund 2500 Neonazis im Azow-Regiment, das im Zuge des Krieges zunächst als Bataillon formierte, als Söldner kämpfen, die unter anderem auf Rechtsrockkonzerten rekrutiert wurden.

Darüber berichtete das Wochenmagazin Der Spiegel im November 2017 in einer Randnotiz und die Angaben wurden, wenn auch kritisch, von Wissenschaftlern, die politisch für Kiew tätig waren, bestätigt. Auch der Leiter des thüringischen Verfassungsschutz bestätigte in einem obiter dictum im Rahmen einer ARD-Dokumentation, dass es solche Rekrutierungen gibt.

Auch das US-amerikanische Magazin Vice berichtete im Jahre 2016 über die Rekrutierung von Söldnern aus rechtsextremen Kreisen.

Auch auf der Donbass-Seite kämpften zahlreiche Söldner, die auf klandestinem Wege rekrutiert wurden. Auch die russische Söldner-Firma Wagner soll nach Angaben der Deutschen Militärzeitschrift im Donbass auf Seiten der Volksmilizen kämpfen, während Moskau stets bestreitet, dass russische Militärs an Kämpfen in der Ostukraine beteiligt sind.

Zahlreiche Söldner auf der Seite des Donbass haben seit 2017 die Waffen gestreckt und sind wieder nach Westeuropa gegangen. In Deutschland steht der Dienst an der Waffen für eine fremde Nation unter Strafe.

Von Christian Saarländer

Quellen: ANNA News, ARD, Der Spiegel, eigene Interviews und menschliche Quellen und offizielle Dekrete der Volksrepubliken Donezk und Lugansk, sowie die Recherche aus öffentlichen Quellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s