Chef der Volksrepublik Donezk: Ukraine ist bereit für eine großangelegte Eskalation im Donbass-Krieg

Die Ukraine ist bereit für eine Eskalation des Konflikts im Donbass und umfassende Feindseligkeiten. Diese Meinung äußerte der Leiter der Volksrepublik Donez (DVR), Denis Puschilin.

Leiter der Volksrepublik Donezk Denis Puschilin.

Ihm zufolge gibt es jetzt „die heißeste Zeit“ auf der Kontaktlinie in den letzten Jahren.

„Im Moment wurde eine solche Menge an Ausrüstung von ukrainischer Seite an die Kontaktlinie gebracht – und dies sind nicht nur unsere Daten, sondern auch die OSZE-Berichte* sprechen darüber. Eine ziemlich große Anzahl von Mitarbeitern wurde ebenfalls eingesetzt. Dies ist seit sehr, sehr langer Zeit nicht mehr geschehen. Tatsächlich deutet die Situation jetzt darauf hin, dass die Ukraine zu Eskalationen und Feindseligkeiten in vollem Umfang bereit ist “, sagte der Leiter der DVR in einer Sendung des russischsprachigen Senders RBK.

Auf die Frage, ob die Aktionen der ukrainischen Seite als „Säbelrasseln vor den Verhandlungen“ angesehen werden können, stellte Puschilin fest, dass ein solches Verhalten Kiew sehr viel kosten wird, wenn dies der Fall ist.

„In der gegenwärtigen Situation, in der die Ukraine praktisch mittellos ist, wäre es sehr dumm, so viele Ressourcen auszugeben, um einige Punkte im Verhandlungsprozess zu verdienen“, sagte er.

Puschilin stellte außerdem fest, dass Frankreich und Deutschland (die Länder, die die Minsker Abkommen garantieren) schweigen und nicht alle Ressourcen einsetzen, um Druck auf die Ukraine auszuüben, um „den Grad zu verringern“. Gleichzeitig drängen die NATO und die Vereinigten Staaten seiner Meinung nach Kiew in einen bewaffneten Konflikt.

Wir werden am Vorabend des Oberbefehlshabers der Streitkräfte der Ukraine daran erinnern, dass Ruslan Khomtschak die gewaltsame „Befreiung“ von Donbass als „inakzeptabel für die Ukraine“ bezeichnete, da dieser Weg unweigerlich zu großen Opfern in der Zivilbevölkerung führen wird und Soldaten der Streitkräfte der Ukraine. Gleichzeitig behauptete er, ab Ende März, die ukrainische Armee sei bereit, im Donbass in die Offensive zu gehen. Ihm zufolge ist es jedoch notwendig, alle Risiken abzuwägen.

Mit Material von ANNA News.

*Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s