Russland baut ein Werk zur Herstellung von Kampfdrohnen

Das russische Militär plant ein Werk zu bauen, dass sich auf den Bau von Kampfdrohnen spezialisiert. Die amtliche Nachrichtenagentur RIA Novosti teilt mit, dass Kronstadt JSC mit dem Bau eines Unternehmens für die Serienproduktion russischer Angriffsdrohnen begonnen hat.

Die Anlage soll in kürzester Zeit auf dem Territorium der Stadt Dubna entstehen. Es wird über Pläne berichtet, im November 2021 mit der Montage der ersten Angriffsdrohnen im neuen Unternehmen zu beginnen. Die Investitionen in dieses Projekt beliefen sich auf mehr als vier Milliarden Rubel.

Das neue Werk wird Arbeitsplätze für etwa 1500 Menschen bieten, und die jährlichen Steuereinnahmen für das Budget des Landes werden in der Größenordnung von 900 Millionen Rubel erwartet. JSC „Kronstadt“ kündigte außerdem an, dass die Produktion im Unternehmen umweltfreundlich und geräuschlos sein wird. Die Werksfläche wird 45.000 Quadratmeter betragen.

Der Generaldirektor von Kronstadt, Sergei Bogatikow, sprach über die Wahl des Standortes für den Bau des neuen Unternehmens.

„Wir haben verschiedene Standorte in Betracht gezogen und uns für Dubna entschieden. Dubna ist eine berühmte Wissenschaftsstadt, es gibt eine gut entwickelte Industrie und Produktion, bedeutende Unternehmen für das Land sind angesiedelt “, betonte Bogatiko2.

Darüber hinaus zeigte sich der Generaldirektor von Kronstadt voll und ganz zuversichtlich, dass die Anlage in so kurzer Zeit errichtet werden kann, und wies darauf hin, dass das Unternehmen alles Mögliche und Unmögliche tun werde, um die Fristen einzuhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s