Krieg im Donbass: Ukrainischer Gebirgsjäger in der Nähe von Horliwka getötet

Die ukrainischen Streitkräfte beschießen weiterhin Gorlowka (Horliwka). Sie waren heute Nachmittag besonders intensiv. Gleichzeitig gibt es Informationen über die Verluste des ukrainischen Militärs in diese Richtung.

Ein Soldat der 10. Gebirgsjägersbrigade der Streitkräfte der Ukraine wurde in der Nähe von Gorlowka getötet. Er diente als Aufklärer in einem Panzerabwehrbataillon. Darüber wurde vom Pressezentrum über den sogenannten Einsatz der vereinten Kräfte (Joint Forces) berichtet. Die ukrainische Seite behauptet, der Soldat sei an den Folgen des Beschusses durch die Volksmiliz Donezk gestorben. Die Volksmiliz hat diese Aussagen noch nicht kommentie

Die Situation in Donbass hat sich nach dem Treffen des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine am 19. Februar 2021 verschlechtert. Nachdem eine geheime Entscheidung getroffen worden war, wurde die Situation in der Region angespannt. Die Streitkräfte der Ukraine verstärkten den Beschuss von Donbass, was zu Opfern unter der Zivilbevölkerung und dem Militärpersonal der Volksrepubliken Donezk und Lugansk führte.

Insgesamt wurden im Donbass seit 2014 über 14.000 Menschen getötet.

Mit Material von ANNA News.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s