Waffendeal mit Russland geplatzt: Iran wird wohl Kampfjets aus China bestellen

Die Islamische Republik entschied sich gegen den Kauf russischer Kampfjets und bestellt nun chinesische Jagdflugzeuge.

Journalisten des Luftfahrt-Portals Avia berichten, dass die iranischen Behörden den Kauf russischer Kämpfer abgelehnt haben. Die Autoren des Materials sind zuversichtlich, dass Teheran sich für den Kauf chinesischer J-10-Jäger entschieden hat.

Eine Reihe russischer Medien präsentierte im Januar dieses Jahres Informationen, dass der Iran nach Überwindung internationaler Sanktionen beabsichtigt, eine große Menge moderner russischer Kämpfer zu kaufen.

So würde Teheran die Verteidigungsfähigkeit des Landes verbessern. Die Flotte der iranischen Luftwaffe ist seit langem renovierungs- und verstärkungsbedürftig. Allerdings wurden zahlreiche Flugzeuge der iranischen Luftwaffe auch modernisiert und auf den neusten Stand gebracht.

Medienvertreter stellen nun fest, dass die iranischen Behörden den Kauf russischer Militärflugzeuge nicht mehr als realistische Option betrachten. Aus den Materialien geht hervor, dass Teheran angeblich eine Entscheidung zugunsten von Chengdu J-10-Kämpfern aus China getroffen hat.

Phase 1 der Beschaffung von Verteidigungsgütern Der Iran möchte 36 Chengdu J-10-Kämpfer kaufen. Die einzige Frage stellt sich bei der Zahlung für die bevorstehende Bestellung. Nach der Verhängung von US-Sanktionen gegen Teheran hat das Land erhebliche wirtschaftliche Probleme. Vermutlich wird China der Ölversorgung gegen Zahlung von militärischer Ausrüstung zustimmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s