Jerusalem: Mehr als 60 Palänstinenser bei Auseinandersetzungen mit der Polizei verletzt

Die jüngste Gewalt ereignet sich in der heiligen Nacht des Islam in Laylat al-Qadr, einen Tag nachdem die israelische Polizei die Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem gestürmt und 205 Palästinenser verletzt hat. Auch mehrere Dutzend israelische Polizisten wurden im Einsatz verletzt.

Symbolbild. DTB

Darüber berichtet das Nachrichtenportal Al-Jazeera unter Berufung auf Quellen vor Ort. Am Samstag kam es vor der Altstadt von Jerusalem zu Zusammenstößen zwischen palästinensischen Demonstranten und der israelischen Polizei, als Zehntausende muslimischer Anbeter in der nahe gelegenen Al-Aqsa-Moschee in der heiligen Nacht des Islam in Laylat al-Qadr beteten.

Palästinensische Jugendliche warfen Steine, zündeten Feuer an und rissen Polizeibarrikaden in den Straßen ab, die zu den ummauerten Toren der Altstadt führten, als israelische Sicherheitskräfte zu Pferd und in Kampfausrüstung Betäubungsgranaten und Wasserwerfer einsetzten.

Mindestens 64 Menschen wurden verletzt, sagte der Palästinensische Rote Halbmond. Die israelische Polizei sagte, mindestens ein Beamter sei verletzt worden.

Die Zusammenstöße ereigneten sich am Tag, nachdem israelische Streitkräfte Al-Aqsa gestürmt und mehr als 200 Palästinenser verletzt hatten.

Während des muslimischen heiligen Monats Ramadan haben die Spannungen in der Stadt, im besetzten Westjordanland und im Gazastreifen zugenommen, inmitten wachsender Wut über die mögliche Vertreibung von Palästinensern aus ostjerusalemischen Häusern auf Land, das von jüdischen Siedlern beansprucht wird.

Die israelischen Grenzschutzbeamten haben in den letzten Tagen Stinktierwasser, Tränengas, gummibeschichtete Kugeln und Schockgranaten verwendet, um Sitzstreiks zu zerstreuen, die zur Unterstützung der Familien abgehalten wurden, die im Viertel Sheikh Jarrah vertrieben wurden.

Mindestens 205 Palästinenser und 18 israelische Offiziere wurden bei den Konfrontationen am Freitag verletzt, die internationale Verurteilungen und Forderungen nach Ruhe hervorriefen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s