Nahost-Konflikt: Hamas startete Rakaetenangriffe auf israelische Gebiete

Der bewaffnete Flügel der Hamas-Widerstandsbewegung* in Palästina hat einen massiven Raketenstart gegen die besetzten Gebiete durchgeführt, wobei die Angriffe in Umfang und Ausmaß voraussichtlich noch zunehmen werden.

Das palästinensische Informationszentrum berichtete am Dienstag, dass das Sperrfeuer auf die Städte Aschdod und Aschkelon abzielte, die nördlich des von Israel blockierten palästinensischen Territoriums des Gazastreifens liegen, das von der Hamas betrieben wird, berichtet der iranische Sender PressTV, der aktuell in einem Live-Update über den Konflikt berichtet.

Beim Raketenstart wurden 137 der Projektile in nur fünf Minuten in die Städte geflogen, teilte die Hamas mit.

„Als Reaktion auf die Aktion des Feindes, die Häuser und Mitglieder des Widerstands ins Visier zu nehmen, haben wir den bislang größten Angriff gegen die Städte durchgeführt“, stellte er fest.

Das sogenannte Iron Dome-Raketensystem des Regimes hat Berichten zufolge einige der Raketen abgefangen, aber einige haben die Gebäude in den Zielgebieten direkt getroffen.

Bei dem Raketenbeschuss wurden fünf Menschen verletzt und eine Reihe von Gebäuden beschädigt. Die palästinensische Nachrichtenagentur Shehab zitierte die Kan-Rundfunkgesellschaft des israelischen Regimes als Berichterstattung.

Zuvor hatte die israelische Luftwaffe Gebiete im Norden und Süden des Gazastreifens unter Beschuss genommen und 25 Palästinenser getötet.

Das Blutvergießen war das schlimmste, das die Enklave seit relativ langer Zeit getroffen hat. Es geschah inmitten des frühen brutalen Vorgehens des Besatzungsregimes im Ramadan gegen palästinensische Anbeter in der heilig besetzten Stadt Jerusalem al-Quds und seiner Versuche, Palästinenser aus dem Stadtviertel Sheikh Jarrah zu vertreiben.

Die Widerstandsfraktionen des Küstenstreifens haben als Vergeltung für die israelische Aggression in al-Quds die „Operation al-Quds Sword“ angekündigt. Sie haben die Befreiung der Stadt von der israelischen Besatzung als Ziel der Operation angegeben.

Vor dem Streik am Dienstag gegen Aschdod und Aschkelon feuerten die Gruppen Hunderte von Raketen auf die besetzten Gebiete ab, von denen einige bis nach al-Quds flogen.

*Wird in Deutschland als Terrororganisation aus politischen Gründen eingestuft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s