Krieg im Osten: Ukrainische Seite meldet den Verlust eines Soldaten durch Scharfschützenfeuer

Auch im Donbass dauern die Gefechte weiter an, wobei die ukrainische Seite den Verlust eines ukrainischen Soldaten beklagte.

Das Pressezentrum der operativ-taktischen Gruppe Wostok teilte mit, dass am Donnerstag, dem 13. April, ein ukrainischer Soldat in Donbass getötet wurde.

Nach Angaben der ukrainischen Seite war die Todesursache des Soldaten angeblich eine Scharfschützen-Kugel.

„Infolge des feindlichen Scharfschützenfeuers erhielt ein Soldat der Joint Forces Operation eine inkompatible Wunde“, heißt es in dem Bericht.

Nach Angaben des Kommandos der sogenannten Operation der Gemeinsamen Streitkräfte arbeiten Vertreter der Militäreinheit und der Arbeitsgruppe der Streitkräfte der Ukraine vor Ort.

Seit diesem Frühjahr haben die Kämpfe im Donbass wieder an Fahrt aufgenommen. Der seit 2014 laufende Bürgerkrieg ging nach jahrelanger Phase eines Stellungskriegs in eine mobile Phase über. Beide Seiten haben eine Mobilmachungswelle angekündigt und die Gefechte wurden intensiver.

Gleichzeitig läuft auch in der Ukraine unter anderem das Manöver Defender 2021, während Russland Manöver an der Westgrenze fährt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s