Nach Vorfall im Schwarzen Meer: Moskau warnt London vor voreiligen Schlüssen im Hinblick auf bilaterale Beziehungen

Der Kreml warnt davor, voreilige Schlussfolgerungen über die Beziehungen zu Großbritannien nach dem Zwischenfall mit einem Kriegsschiff im Schwarzen Meer zu ziehen.

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow warnte laut der russischen Nachrichtenagentur TASS vor „konzeptionellen Schlussfolgerungen“ über die künftigen Beziehungen zwischen Moskau und London und kommentierte den Vorfall mit dem britischen Zerstörer im Schwarzen Meer.

„Lassen Sie uns von solchen konzeptionellen Schlussfolgerungen absehen. Wir bedauern, dass es zu einem solchen Vorfall gekommen ist, und wir bedauern, dass er offensichtlich vorbereitet wurde. Wir möchten dies jedoch nicht als Trend darstellen Provokationen könnten systematisch werden“, sagte er am Donnerstag gegenüber Reportern, als er gefragt wurde, ob Russland Großbritannien nach dem Vorfall als seinen Partner betrachten könne.

Peskow bemerkte auch, dass er sich der möglichen Aufnahme Großbritanniens in die Liste der Länder, die aufgrund dieses Vorfalls gegenüber Russland unfreundlich sind, nicht bewusst war. „Davon weiß ich nichts“, sagte er.

Am Mittwoch teilte das russische Verteidigungsministerium mit, dass die Schwarzmeerflotte in Zusammenarbeit mit dem Grenzschutz des russischen Föderalen Sicherheitsdienstes (FSB) eine Verletzung der Staatsgrenze durch den britischen Zerstörer HMS Defender vor dem Kap Fiolent auf der Krim gestoppt habe. Der Zerstörer wagte sich drei Kilometer in die Hoheitsgewässer Russlands vor. Ein Patrouillenschiff der Grenzwache feuerte Warnschüsse ab und ein Sukhoi-24M-Bomber warf Bomben vor dem Zerstörer ab. Danach verließ die HMS Defender Russlands Hoheitsgewässer.

Das russische Verteidigungsministerium bezeichnete das Vorgehen des britischen Kriegsschiffs als groben Verstoß gegen die UN-Seerechtskonvention und forderte London auf, das Vorgehen der Besatzung zu untersuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s