Nach US-Luftangriff: IS greift irakisches Kraftwerk mit Stalinorgeln an

Ein irakisches Kraftwerk in der Stadt Samarra wurde von Katjuscha-Raketen getroffen, die Berichten zufolge von IS-Terroristen aus Stalinorgeln abgefeuert wurden, nachdem die Vereinigten Staaten zuvor Luftangriffe auf die westliche Grenzregion des Landes durchgeführt hatten.

Das irakische Elektrizitätsministerium gab auf seiner Facebook-Seite bekannt, dass das iranische Kraftwerk Salah al-Din in der Stadt von den Raketen angegriffen wurde und Teile des Kraftwerks schwer beschädigt wurden.

Laut dem iranischen Sender Press TV bekannte sich die Terrorgruppe Islamischer Staat (ISIS, Daesh, IS) zu dem Anschlag.

Nach dem Terroranschlag in Samarra wurden auch mehrere irakische Strommasten entlang der Stromübertragungsleitung von der östlichen Diyala-Provinz nach Ost-Bagdad durch Explosionen beschädigt, die dazu führten, dass der Strom auf ihrem Weg abgeschaltet wurde, berichtete die iranische Staatsagentur IRNA am Montag unter Berufung auf das irakische Ministerium.

Dem Bericht zufolge wurde die Terroroperation in der Nähe des Gebiets Khan Bani Sa’ad des Distrikts Baqubah im südwestlichen Teil der Provinz Diyala durchgeführt.

Die Terroranschläge am späten Sonntag auf das irakische Stromnetz fielen zusammen mit dem Luftangriff des US-Militärs auf Einrichtungen entlang der irakisch-syrischen Grenze.

Der Pressesprecher des US-Verteidigungsministeriums, John Kirby, kündigte die Luftangriffe in einer Erklärung am Sonntag an und behauptete, die „Präzisionsluftangriffe“ hätten zwei Orte in Syrien und einen weiteren im Irak nahe ihrer gemeinsamen Grenze angegriffen.

Kirby fügte hinzu, dass die Angriffe „auf Anweisung von Präsident Biden“ stattgefunden hätten und behaupteten, sie hätten „Einrichtungen“ getroffen, die von „mehreren“ Gruppen genutzt wurden.

Er behauptete weiter, die Ziele seien ausgewählt worden, weil die angeblichen Einrichtungen von Gruppen genutzt wurden, „die an Angriffen mit unbemannten Luftfahrzeugen, sogenannte Drohnen (englisch abgekürzt UAV) gegen US-Personal und -Einrichtungen im Irak beteiligt sind“.

Zu diesem Zeitpunkt berichtete der syrische Nachrichtensender al-Ikhbariyah, die Luftangriffe hätten die Stadt al-Bukamal in der östlichen Provinz Seiz ez-Zor gezielt und fügte hinzu, dass „massive Explosionen“ Gebiete entlang der gemeinsamen Grenze erschüttert hätten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s