Belarus: Paramilitärs wollten Kommunikationszentrum der russischen Marine in Minsk in die Luft jagen

Der Westen versucht mit allen Mitteln, Belarus zu terrorisieren. Diesmal wurde ein Versuch vereitelt, einen russischen Stützpunkt zu sprengen.

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat am Freitag, den 2. Juli, die verhinderte Sprengung des Kommunikationszentrums der russischen Marine in der Stadt Vileika in der Region Minsk angekündigt.

Darüber berichtet die amtliche Telegraphenagentur BelTA unter Zitierung von Lukaschenko.

Die auf belarussischem Territorium identifizierten sogenannten „Selbstverteidigungseinheiten“ versuchten nach Angaben des Staatschefs, „das Kommunikationszentrum der russischen Marine in Vileika zu untergraben“.

Der Präsident hat diesen Vorfall kürzlich bei einem Telefongespräch mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin erörtert.

„Wir haben dieses Problem sehr ernsthaft diskutiert. Sie verstehen das Ergebnis dieser Diskussion“, zitiert die Agentur die Worte des weißrussischen Chefs. Der Vorfall wurde von den Präsidenten ausführlich diskutiert. Lukaschenko betonte, dass „alle Teilnehmer des Terroranschlags, einschließlich derer, die ihn durchgeführt und organisiert haben, innerhalb von zwei Tagen gefunden und festgenommen wurden“.

Der belarussische Führer versicherte zuvor, dass alle „schlafenden“ Terrorzellen der sogenannten Selbstverteidigungseinheiten in der gesamten Republik gefunden wurden. Die Extremisten verfolgten als Ziel den Sturz der Macht in Weißrussland mit gewaltsamen Mitteln. Bereits im Frühjahr wurde ein Mordanschlag auf den Führer von Belarus vereitelt, der von westlichen Geheimdiensten orchestriert wurde.

Seit September 2020 versucht der Westen, allen voran Polen und Litauen, in Minsk einen Staatsstreich zu orchestrieren, um eine pro-westliche Regierung dort zu installieren. Dafür werden Dissidenten gefördert, vor allem polnischstämmige Personen, die dort die Macht mit illegalen Mitteln an sich reißen wollen.

Ziel ist es, die Eintracht zwischen Russland und Belarus zu zerstören, um den Einflussbereich auszudehnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s