Krieg im Donbass: Kiew verübt Artillerieschläge auf das Dorf Jelenowka

Ukrainische Streitkräfte haben heute Morgen das Feuer auf das Dorf Jelenowka eröffnet. Im Bereich des Checkpoints schlugen Granaten ein.

Feldhaubitze in Stellung. Symbolbild. Quelle: ANNA News.

Das berichtet die russische Nachrichtenagentur ANNA News unter Berufung auf die Vertretung der Donezker Volksmiliz im Gemeinsamen Zentrum für die Kontrolle und Koordinierung des Waffenstillstandsregimes (JCCC) gemeldet.

„Der Beschuss wurde um 07:40 Uhr aufgezeichnet, 12 Minen mit einem Kaliber von 120 mm wurden von der von der Kiewer Armee kontrollierten Siedlung Taramchuk in Richtung Jelenovka abgefeuert. Die ukrainische Seite im JCCC ignoriert die Forderung nach einem Schweigeregime, indem sie einen Koordinierungsmechanismus einsetzt “, wird aus dem JCCC berichtet.

„Hier ist es sehr laut und unheimlich, die Erde bebt wie 2014. Wir nehmen den 120.! Sagen Sie mir, ich soll nicht zum Checkpoint und im Allgemeinen zurück in die Keller gehen? Bastards ukry!“, so ein Bewohner des Dorfes.

Die Volksmiliz der Volksrepublik Donezk (DVR) reagierte „angemessen“ auf die Aktionen der ukrainischen Truppen, so der Korrespondent Andrej Rudenko.

„In der Nähe des Kontrollpunkts Jelenowka finde es eine Schlacht statt. Die ukrainischen Streitkräfte feuern aus 120-mm-Mörsern. Es wird angemessenen reagiert “, schrieb er.

Wir möchten Sie daran erinnern, dass sich der Checkpoint Nowotroitskoje – Jelenovka an der Trennlinie zwischen der DVR und dem von Kiew kontrollierten Territorium des Donbass befindet.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist es heute der einzige Kontrollpunkt zwischen der Republik und der Ukraine, der heute in Betrieb ist. Hier wurde ein humanitärer Korridor eingerichtet, der zweimal wöchentlich (montags und freitags) verkehrt.

Nach Angaben der Repräsentanz der DVR im Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordination hat das ukrainische Militär heute Morgen um 07:05 Uhr von der Seite von Opytnoje aus 120-mm-Mörsern drei Minen auf das Dorf Wesyoloje abgefeuert.

Seit 2014 tobt ein Krieg zwischen der Ukraine und den selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk, die sich infolge des Staatsstreiches von Kiew von der Ukraine abgespalten haben und sich unabhängig erklärt haben. Nachdem es es im Zuge der Verhandlungen in Minsk im Februar 2015 ruhiger wurde und sich ein Stellungskrieg festgefahren hat, wurde der Krieg 2021 wieder beweglicher, nachdem beide Seiten zu einer allgemeinen Mobilmachung aufgerufen haben und die Nordallianz NATO sein Manöver Defender2021 auch in der Ukraine abhielt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s