Jeder pädophile Drecksack, der mit Epstein in Verbindung steht, muss verhaftet werden

Das Justizministerium wird aufgefordert, „jeden einzelnen Drecksack“, der mit Jeffrey Epsteins Elite-Pädophilenring in Verbindung steht, zu finden und zu verhaften.

Nach dem Schuldspruch von Ghislaine Maxwell am Mittwoch forderte Senator Ben Sasse (R-NE), dass das DOJ sofort alle prominenten Pädophilen ausfindig macht, die mit dem Paar in Verbindung stehen.

„Dieses Urteil sollte nicht das Ende sein“, sagte Senator Sasse in einer Pressemitteilung.

„Das DOJ (Department of Justice, US-Justizministerium; die Redaktion) muss jeden einzelnen Drecksack verfolgen, der mit Maxwell und Epstein Verbrechen begangen hat.“

Das Portal Washingtonexaminer.com berichtet: Sasse drängte das DOJ, Epstein im Jahr 2018 zu untersuchen, und forderte die Abteilung auf, mögliches Fehlverhalten von Bundesbeamten zu untersuchen, die den Fall Epstein bearbeitet hatten.

Sasse veröffentlichte im November 2020 eine vernichtende Erklärung zum Vorgehen des DOJ und beschwerte sich, dass „der Gerechtigkeit nicht Genüge getan wurde“.

„Einen gut vernetzten Milliardär mit Kindervergewaltigung und internationalem Sexhandel davonkommen zu lassen, ist kein ‚schlechtes Urteilsvermögen‘ – es ist ein ekelhaftes Versagen“, schrieb Sasse in der Erklärung. „Amerikaner sollten wütend sein.

Jeffrey Epstein sollte heute hinter Gittern verrotten, aber das Justizministerium hat Epsteins Opfer auf Schritt und Tritt im Stich gelassen. Der krumme Deal des DOJ mit Epstein hat die Ermittlungen gegen seinen Kinderhandelsring effektiv eingestellt und seine Mitverschwörer in anderen Bundesstaaten geschützt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s