Nachdem Azow die Wolfsangel entfernte: Ukrainisches Militär enthüllt Einhorn-LGBTQ-Abzeichen

Auch das ukrainische Militär macht im Juni, während die Schwulenlobby ihren Pride-Month feiert, auf homosexuell. Ob das ein Befehl aus Washington ist oder tatsächlich viele homosexuelle Kämpfer die westlichen Werte verteidigen bleibt dabei offen.

Nur einen Tag nachdem das neonazistische Asow-Bataillon angekündigt hatte, dass es die Wolfsangel-Abzeichen von seinen Aufnähern entfernen werde, begannen westliche Mainstream-Medien, ein „Einhorn-LGBTQ“-Aufnäher hochzujubeln, das jetzt von ukrainischen „LGBTQ-Soldaten“ getragen wird, während sie „in den Krieg ziehen“. ”

Laut Mainstream-Medienberichten ließen die Neonazis der Ukraine die Wolfsangel aus ihren Patches fallen, weil sie „von der russischen Propaganda ausgebeutet“ wurde. (Ja, das stimmt. Weil es von Russland ausgebeutet wurde, nicht weil es ein Symbol ihrer verdrehten Nazi-Ideologie war.)

„Während die freiwilligen Kämpfer Oleksandr Zhuhan und Antonina Romanova für die Rückkehr in den aktiven Dienst packen, betrachten sie das Einhorn-Abzeichen, das ihrer Uniform eine seltene Auszeichnung verleiht – ein Symbol für ihren Status als LGBTQ-Paar, das ukrainische Soldaten sind.“

All dies wirft die Frage auf, ob das 40-Milliarden-Dollar-Hilfspaket aus Washington davon abhängig war, das vom Asowschen Bataillon geführte ukrainische Neonazi-Militär in LGBTQ-Krieger umzubenennen?

„Seit acht Jahren gibt es Versuche, das zu zerstören, was im Donbas existiert“, sagte der Moskauer Patriarch Kirill. „Und im Donbass gibt es Ablehnung, eine grundlegende Ablehnung der sogenannten Werte, die heute von denen angeboten werden, die Anspruch auf die Weltmacht erheben.“

„Heute gibt es einen solchen Test für die Loyalität dieser Regierung, eine Art Pass in diese ‚glückliche‘ Welt – die Welt des übermäßigen Konsums – die Welt der sichtbaren ‚Freiheit‘. Wissen Sie, was dieser Test ist? Der Test ist sehr einfach und gleichzeitig schrecklich – das ist eine Schwulenparade“, fuhr Kirill fort.

„Die Forderung an viele, eine Schwulenparade abzuhalten, ist ein Loyalitätstest gegenüber dieser sehr mächtigen Welt, und wir wissen, dass Menschen oder Länder, die diese Forderungen ablehnen, diese Welt nicht betreten, sondern ihr fremd werden.“

Am Montag wurde bekannt, dass das Azow-Bataillon, das in der Russischen Föderation als neonazistische Organisation verboten ist, ihr Erkennungszeichen, das Wolfsangel-Symbol, entfernt.

One thought

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s